Miriam Betancourt https://www.miriam-betancourt.de Wie Du unwiderstehliche Geschichten schreibst Fri, 05 Jun 2020 09:42:40 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.14 Growth Hacking trifft Storytelling – Interview mit Engin Eser https://www.miriam-betancourt.de/growth-hacking-trifft-storytelling-interview-mit-engin-eser/ https://www.miriam-betancourt.de/growth-hacking-trifft-storytelling-interview-mit-engin-eser/#respond Thu, 07 May 2020 13:33:36 +0000 https://www.miriam-betancourt.de/?p=19455 Hier geht es zu Engins Seite

The post Growth Hacking trifft Storytelling – Interview mit Engin Eser appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
Hier geht es zu Engins Seite

The post Growth Hacking trifft Storytelling – Interview mit Engin Eser appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
https://www.miriam-betancourt.de/growth-hacking-trifft-storytelling-interview-mit-engin-eser/feed/ 0
Warum viele Werbekampagnen auf sozialen Plattformen nicht funktionieren https://www.miriam-betancourt.de/warum-viele-werbekampagnen-auf-sozialen-plattformen-nicht-funktionieren/ https://www.miriam-betancourt.de/warum-viele-werbekampagnen-auf-sozialen-plattformen-nicht-funktionieren/#respond Mon, 04 May 2020 12:18:58 +0000 https://www.miriam-betancourt.de/?p=19255 Da stand ich nun in der Reihe all der erfolgreichen Unternehmer mit einer Frage auf meinen Lippen: „Wer hat schon einmal Anzeigen auf einer sozialen Plattform geschaltet?“ Hat mich die Antwort überrascht? Nein! Hat sie mich entsetzt? Ja, noch immer. Zunächst bekam ich ein deutliches "JA!" Die Finger schnellten [...]

The post Warum viele Werbekampagnen auf sozialen Plattformen nicht funktionieren appeared first on Miriam Betancourt.

]]>

Da stand ich nun in der Reihe all der erfolgreichen Unternehmer mit einer Frage auf meinen Lippen:

„Wer hat schon einmal Anzeigen auf einer sozialen Plattform geschaltet?“

Hat mich die Antwort überrascht? Nein!

Hat sie mich entsetzt?

Ja, noch immer.

Zunächst bekam ich ein deutliches „JA!“

Die Finger schnellten hoch – voller Stolz.

Die meisten hatten schon Geld in Werbung auf Facebook oder Instagram investiert – manche haben sich auch die LinkedIn, Pinterest oder Google-Welt gewagt.

So weit nicht überraschend.

🤔 Darum habe ich eine zweite Frage hinterher geschoben:

„Und wer hat damit Geld verdient❓

Nun wurde es schon stiller.

Die „Jas“ vielen spärlicher aus.

Und als ich danach fragte, wer damit Geld verloren hatte, wurde es ganz still – über Niederlagen redet man nicht gerne in einer Branche, die sich meist glitzernd in der Außenwelt zeigt.

  • So weit zur schlechten Nachricht.

  • Nun zur positiven.

Damit waren die Anwesenden in guter Gesellschaft.

Das weiß ich so genau, weil ich mit seeeeehr vielen Menschen darüber geredet habe. (Nicht nur in dieser illustren Runde. Das Problem haben nämlich Anfänger und Fortgeschrittene zugleich).

Die angeführten Gründe für den Misserfolg wiederholten sich in den vielen Gesprächen:

  • „Hier gibt es doch gar nicht meine Zielgruppe.“

  • „Das ist zu teuer und wird immer teurer.“

  • „Technisch viel zu kompliziert.“

🥺 Nun, das mögen auf den ersten Blick Gründe sein.

Doch auf den zweiten Blick wird klar: Das sind alles nur Symptome eines dahinter liegenden Problems. 👀

Bevor ich jedoch weiter auf die tatsächlichen Ursachen eingehe, möchte ich das Ganze in einen größeren Zusammenhang stellen – und wie der Weg aus der Misere heraus aussehen kann.

Denn es gibt EIN Grundproblem. Ich will also gar nicht sagen, dass es keins gibt. Es liegt nur woanders als viele Menschen denken.

Seite 1 von 4

Was wir bisher wissen:

  • Egal ob Anfänger oder bereits erfolgreicher Unternehmer, schon viele Menschen haben mit Online-Werbung Geld verloren (Das ist nicht allein Dein Problem).
  • Die dafür angeführten Gründe sind immer die gleichen, lassen doch einen der wichtigsten Aspekte aus.

The post Warum viele Werbekampagnen auf sozialen Plattformen nicht funktionieren appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
https://www.miriam-betancourt.de/warum-viele-werbekampagnen-auf-sozialen-plattformen-nicht-funktionieren/feed/ 0
Warum das beste Marketing kein Marketing ist https://www.miriam-betancourt.de/warum-das-beste-marketing-kein-marketing-ist/ https://www.miriam-betancourt.de/warum-das-beste-marketing-kein-marketing-ist/#respond Wed, 27 Nov 2019 11:11:48 +0000 https://www.miriam-betancourt.de/?p=17870 Hier geht es zu Sebastians Seite

The post Warum das beste Marketing kein Marketing ist appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
Hier geht es zu Sebastians Seite

The post Warum das beste Marketing kein Marketing ist appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
https://www.miriam-betancourt.de/warum-das-beste-marketing-kein-marketing-ist/feed/ 0
Anzeigen im Onlinebusiness: Was den entscheidenden Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmacht https://www.miriam-betancourt.de/onlinebusiness-was-den-entscheidenden-unterschied-zwischen-erfolg-und-misserfolg-ausmacht/ https://www.miriam-betancourt.de/onlinebusiness-was-den-entscheidenden-unterschied-zwischen-erfolg-und-misserfolg-ausmacht/#respond Wed, 04 Sep 2019 08:32:21 +0000 https://www.miriam-betancourt.de/?p=16990 Das ist die Geschichte eines digitalen Mauerblümchens. Im Internet gibt es viele davon. Ich war auch mal eins. Digitale Mauerblümchen... ...verbringen viele Stunden auf den sozialen Plattformen, posten sich die Finger wund, aber außer ein paar Likes kommt nichts bei rum.  ….träumen davon, dass der nächste [...]

The post Anzeigen im Onlinebusiness: Was den entscheidenden Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmacht appeared first on Miriam Betancourt.

]]>

Das ist die Geschichte eines digitalen Mauerblümchens.

Im Internet gibt es viele davon.

Ich war auch mal eins.

Digitale Mauerblümchen…

…verbringen viele Stunden auf den sozialen Plattformen, posten sich die Finger wund, aber außer ein paar Likes kommt nichts bei rum. 

….träumen davon, dass der nächste Marketingtrick sie wie ein Prinz auf einem Pferd retten wird, scheuen aber Investitionen in bezahlte Werbung.

… wissen, dass viel in ihnen schlummert, und hoffen, dass die anderen es auch mal erkennen werden. 

….haben ein enormes Wissen, der Gedanke ans Verkaufen lässt sie jedoch gerne wieder unter die Schürze ihrer Großmutter kriechen.

…sehen so viele Marketingmöglichkeiten da draußen, sind jedoch total überfordert, so dass sie entweder alles auf einmal machen oder aus lauter Überforderung gar nichts.

….haben Angst vor Konkurrenz und steigenden Preisen für Online-Anzeigen und schotten sich deswegen ab.

Kurz um: Sie kämpfen mit dem ganzen Schlamassel, den man Online-Businessaufbau nennt.

Auch wenn dieses Szenario in meinem Leben mittlerweile Vergangenheit ist, weil ich weiß, wie man mit Storytelling und Verkaufspsychologie erfolgreiche Anzeigenkampagnen aufsetzt auf den sozialen Plattformen….

….Dennoch weiß ich noch genau, wie es sich anfühlt, nicht mit der Botschaft die richtigen Menschen zu erreichen.

„Erwachsene lernen nur von Trauma.“

Das soll mal der US-amerikanische Psychologe David Buss gesagt haben.

Ich gebe ihm recht, habe ich doch viel dadurch gelernt. Ich hätte aber auch auf einiges verzichten können.

Da tröstet es auch wenig, dass ich nicht alleine war in meinem digitalen Mauerblümchen-Dasein. Wir waren viele und sind es noch immer.

Lasse mich das digitale Mauerblümchen mal den „Cynthia-Archetyp“ nennen. (Den Namen Cynthia habe ich mir einfach ausgedacht. Ich habe NICHTS gegen Cynthias). Aber Archetypen sind in der Psychologie ein gängiger Begriff. Sie gelten als Urbilder, die in sich zentrale Dinge vereinen, die die allen Menschen gemeinsam sind.

Die äußerlichen Eigenschaften sind nicht wichtig.

Es ist nicht wichtig, ob Du groß oder klein bist, alt oder jung. Archetypen beschreiben gemeinsame Erfahrungen, die das Handeln strukturieren.

👉 Also, zurück zum digitalen Mauerblümchen Cynthia und mir.

Wir haben eine Geschichte zusammen.

Denn ich musste die harte Lektion lernen. So lange ich in der Rolle des Cynthia-Archetypus verharrte, hatte ich nämlich keine Chance auf das Unternehmer-Leben im Internet, das ich mir erträumte.

Der Erfolg würde mir immer wieder durch die Finger flutschen. Es sei denn, ich würde mich ändern.

Ich hatte zwei Möglichkeiten.

Glorreiche Glorias …

…. wissen, dass Marketing wichtig ist, es aber nur wirken kann, wenn sie ihre Inhalte so rüberbringen, dass es bei den anderen auch ankommt.

…kennen den Wert ihres Produkts, sei es Coaching oder ein Onlinekurs, wissen aber auch, dass sie ihn richtig kommunizieren müssen und bezahlte Werbung der schnellste Weg dazu ist.

…wissen, dass es nicht gilt, viele Dinge zu tun. Es müssen nur die richtigen sein.

…wollen keine wertvolle Zeit verschwenden, sondern konzentrieren sich auf einzelne Strategien, anstatt dauernd etwas Neues auszuprobieren.

….fürchten keinen Wettbewerb, weil sie durch ihre einzigartige Herangehensweise und einer guten Verkaufspsychologie ihre idealen Kunden genau ansprechen.

Aber wie ist der Weg vom digitalen Mauerblümchen Cynthia zur glorreichen Gloria?

Zusammenfassung:

  • Es gibt viele Onlineunternehmer, die um Sichtbarkeit ringen.
  • Auch ich war einer von ihnen – und musste ein paar harte Lektionen lernen.

The post Anzeigen im Onlinebusiness: Was den entscheidenden Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg ausmacht appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
https://www.miriam-betancourt.de/onlinebusiness-was-den-entscheidenden-unterschied-zwischen-erfolg-und-misserfolg-ausmacht/feed/ 0
Was Onlineunternehmer für ihr Internetmarketing aus der Gastronomie lernen können https://www.miriam-betancourt.de/was-onlineunternehmer-fuer-ihr-internetmarketing-aus-der-gastronomie-lernen-koennen/ https://www.miriam-betancourt.de/was-onlineunternehmer-fuer-ihr-internetmarketing-aus-der-gastronomie-lernen-koennen/#respond Thu, 22 Aug 2019 17:06:50 +0000 https://www.miriam-betancourt.de/?p=16864 Jetzt wundere Dich nicht angesichts dieser Frage: ‍ Kennst Du den Unterschied zwischen einem Koch und einem Chef in der Küche? Warum ich Dir das erzähle? Weil ich in diesem Unterschied einen bedeutenden Strategievorteil für viele Onlinunternehmer sehe. Und das hat mir so richtig Herr Storymarketing deutlich gemacht, der Koch gelernt hat, aber durch und [...]

The post Was Onlineunternehmer für ihr Internetmarketing aus der Gastronomie lernen können appeared first on Miriam Betancourt.

]]>

Jetzt wundere Dich nicht angesichts dieser Frage:

👨🍳 Kennst Du den Unterschied zwischen einem Koch und einem Chef in der Küche?

Warum ich Dir das erzähle?

Weil ich in diesem Unterschied einen bedeutenden Strategievorteil für viele Onlinunternehmer sehe. Und das hat mir so richtig Herr Storymarketing deutlich gemacht, der Koch gelernt hat, aber durch und durch Unternehmer ist.

👩🍳 Viele Businessleute im Netz sind jedoch mehr Koch als Chef in ihrer Internet- und Marketingküche.

Nur wenige versuchen Chefs zu sein. Und ihre Aktionen unterscheiden sich bedeutend von den Köchen.

Wenn Du in ein Restaurant gehst, gibt es zwei unterschiedliche Art von Menschen, die Dein Essen kochen.

Weiter im Text …

Was Onlineunternehmer von der Gastronomie lernen können

👉 Da sind die Chefs,

…die nicht damit zufrieden sind, dass der Gast nur satt ist.

…die nicht damit zufrieden sind, dass der Gast das Gefühl hat, gute Qualität bekommen zu haben.

…die nicht damit zufrieden sind, wenn es keine Beschwerden gibt.

Sie sind erst dann glücklich, wenn sie den Gast mit einer Geschmacksnote überraschen konnten, den er vorher noch nicht auf der Zunge prickelnd gehabt hatte.

Solche Teller können nicht die Küche verlassen, wenn sie nach Schema F gehen und den Massengeschmack treffen wollen.

An den Ergebnissen eines Chefs wurde herumprobiert, herumgeschmeckt und herumgeschoben, um dann das besondere Etwas zu zaubern, das nur möglich ist, wenn Produkt und Erschaffer im Flow miteinander verbunden sind.

Sie sprechen nicht jeden an, aber sie sprechen genau den richtigen Kunden an. Diese Gäste kommen dann nicht einmal, nicht zwei Mal, sondern immer wieder, weil nicht irgendwelche oberflächlichen Gelüste schnell befriedigt wurden, sondern weil sie in ihrer Essenz getroffen wurden.

Chefs sind auf der stetigen Suche nach dieser Essenz, sind davon besessen und können deswegen ihre Kunden besessen von sich machen – oder lebenslange Fans, die immer wieder den Gaumenkick haben wollen.

Als Unternehmer Kunden glücklich machen

Kochmütze

👉 Köche wollen das nicht. Sie wollen, dass der Kunde satt und zufrieden nach Hause geht. Wenn es keine Beschwerden gibt, war es ein Erfolg. Es gibt sie ebenso bei McDonalds wie auch bei dem Schnitzelrestaurant um die Ecke.

Der Unterschied zwischen den beiden ist GROOOOOOSSSS.

Der Chef versteht das ewige Zusammenspiel zwischen Zutaten, Textur und Geschmack. Es gilt stetig das Eigene zu verfeinern. Es ist ein Spiel, das nie aufhört, nie müde macht, weil es tief geht und den Gast deswegen tief berührt.

Der Koch dagegen schaut auf sein Rezept, rührt die Dinge zusammen und serviert. Kreationen und Ideen kommen von anderen oder aus dem Rezeptebuch, das schon so lange dienlich ist, doch in Erinnerung bleibt es meistens nicht.

Es geht nicht um das Bessere, es geht um das Beste für Dich

Jetzt denkst Du vielleicht, ich finde den Chef besser als den Koch. Keineswegs. Die Welt braucht beides. Und auch ich möchte nicht immer eine durchkomponierte Sensation auf meinem Teller haben. Mein Lieblingsessen (ich gestehe: Spaghetti Miracoli aus der Tüte) muss es manchmal sein.

👀 Aber die beiden Wege sprechen unterschiedliche Typen Mensch an.

Jemand der seinen eigenen Weg in der Küche sucht, macht keine Lehre um Systemgastronom zu werden (Ausbildungsberuf bei McDonalds und Co.). Auch wenn er noch nicht selbst ein Teller-Zauberer ist, schaut er sich an, wie andere Küchen-Magier ihre Kreationen aus Fleisch, Fisch und Gemüse drapieren. Und wenn er lange genug zugesehen hat, legt er selbst los.

Alles, was ihm begegnet, ist eine Quelle an Inspiration. Und seine Leute sind Menschen, die sich dieser Quelle anschließen wollen. Die wissen dass Essen mehr ist als nur Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette, um den Körper am Leben zu erhalten. Sie hauchen der Seele das Besondere ein. Da gibt es kein Vergessen, das Aufgenommene wird Teil der Zellen, um dort zu Verweilen.

Peppers

Der Koch dagegen hat einen Job. Er macht Menschen satt, um selbst satt zu werden. Das ist mehr als legitim. Da ist der sicherste Weg den Massengeschmack zu befriedigen – getroffen mit Rezepten, die möglichst viele Gaumen erreichen sollen.

Das bedeutet aber auch: Der eine ist austauschbar, der andere nicht. Jemand, der nach Schema X unterwegs ist, ist leicht zu ersetzen. Um den Massengeschmack anzusprechen, kann auch ein anderer Koch die Teller füllen.

💪 So ist es auch im Onlinemarketing. Da gibt es die Rezepte für den Massengeschmack – nach dem Motto: Folge dem Ablauf und Du machst Deine Kunden satt. Das ist ein absolut legitimes Ansinnen, wer steht schon gerne hungrig vom Tisch auf.

Das Problem ist jedoch: Es wollen viele Anbieter die Kunden da draußen satt machen mit den immer gleichen Rezepten. Selbst wenn sie auf dem Silbertablett kommen oder mit dem goldenen Löffel gereicht werden, bleiben sie leicht zu kopierbare Rezepte – mit dem Nachteil der Austauschbarkeit.

❓ Aber was wäre, wenn Du Chef sein könntest in Deinem Onlinebusiness?

❓ Und was wäre, wenn Du dazu nicht nur immer Hummers servieren müsstest, sondern das die Zauber-Zutaten ganz woanders liegen?

❓ Was wäre, wenn schon alles da wäre, was Du brauchst, Du nur Unterstützung brauchst, wie Du die Zutaten auf dem Teller arrangieren musst?

❓ Und was wäre, wenn Du genau dadurch nicht austauschbar wirst?

😊 Und die Zutaten dafür findest Du an einem überraschenden Ort. Nämlich in Dir – in Deiner Geschichte.

Dann brauchst Du nicht gegen die anderen in Deiner Branche angehen. Dann kann es Dir egal sein, was der Konkurrent mit dem möglicherweise größerem Werbebudget macht (mal ganz ehrlich, die McDonalds dieser Welt schlagen wir in der Onlinewelt mit unseren vergleichsweise kleinen Euros eh nicht).

Noch einmal: Ich habe nichts gegen Pommes, Schnitzel und Co. Ich glaube jedoch, dass wir als kleinere Onlineunternehmer für unsere Botschaft etwas brauchen, das uns einzigartig macht.

Dann kann es uns egal sein, was andere da draußen machen. Und das liegt in uns, dann können wir Herz, Hirn und Geldbörse der Menschen erreichen. Und dazu braucht es keine jahrelange Ausbildung, denn Du hast ja schon alles in Dir. Es braucht lediglich etwas Schärfung der Sinne.

🍲 Und zur Beruhigung: Du musst dafür nicht kochen können.

 

Onlinemarketing-Suppe

Dann bewerbe Dich hier um ein Strategiegespräch mit mir und wir schauen, welche Zutaten Du brauchst. Hier klicken, einen Termin vereinbaren und den Fragebogen ausfüllen.

Klicken und fürs Strategiegespräch bewerben

Danach wirst Du genau wissen, welche Zutaten bisher gefehlt haben und Du wirst überrascht sein, welche es sind.

🍜 Ich habe jetzt schon Hunger.

The post Was Onlineunternehmer für ihr Internetmarketing aus der Gastronomie lernen können appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
https://www.miriam-betancourt.de/was-onlineunternehmer-fuer-ihr-internetmarketing-aus-der-gastronomie-lernen-koennen/feed/ 0
Warum eine Nische so wichtig ist fürs Storytelling https://www.miriam-betancourt.de/warum-eine-nische-so-wichtig-ist-fuers-storytelling/ https://www.miriam-betancourt.de/warum-eine-nische-so-wichtig-ist-fuers-storytelling/#respond Sun, 30 Jun 2019 18:57:46 +0000 https://www.miriam-betancourt.de/?p=16582 Hier geht es zu Stephanies-Seite

The post Warum eine Nische so wichtig ist fürs Storytelling appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
Hier geht es zu Stephanies-Seite

The post Warum eine Nische so wichtig ist fürs Storytelling appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
https://www.miriam-betancourt.de/warum-eine-nische-so-wichtig-ist-fuers-storytelling/feed/ 0
Beim Messenger-Bot psychologische Trigger einsetzen https://www.miriam-betancourt.de/beim-messenger-bot-psychologische-trigger-einsetzen/ https://www.miriam-betancourt.de/beim-messenger-bot-psychologische-trigger-einsetzen/#respond Thu, 13 Jun 2019 07:00:53 +0000 https://www.miriam-betancourt.de/?p=16388 The post Beim Messenger-Bot psychologische Trigger einsetzen appeared first on Miriam Betancourt.

]]>

The post Beim Messenger-Bot psychologische Trigger einsetzen appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
https://www.miriam-betancourt.de/beim-messenger-bot-psychologische-trigger-einsetzen/feed/ 0
Wie Facebook-Werbung, Storytelling und Verkaufspsychologie ein unschlagbares Erfolgs-Trio wird mit Sandra Staub https://www.miriam-betancourt.de/wie-facebook-werbung-storytelling-und-verkaufspsychologie-ein-unschlagbares-erfolgs-trio-wird-mit-sandra-staub/ https://www.miriam-betancourt.de/wie-facebook-werbung-storytelling-und-verkaufspsychologie-ein-unschlagbares-erfolgs-trio-wird-mit-sandra-staub/#respond Wed, 12 Jun 2019 15:34:33 +0000 https://www.miriam-betancourt.de/?p=17177 The post Wie Facebook-Werbung, Storytelling und Verkaufspsychologie ein unschlagbares Erfolgs-Trio wird mit Sandra Staub appeared first on Miriam Betancourt.

]]>

The post Wie Facebook-Werbung, Storytelling und Verkaufspsychologie ein unschlagbares Erfolgs-Trio wird mit Sandra Staub appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
https://www.miriam-betancourt.de/wie-facebook-werbung-storytelling-und-verkaufspsychologie-ein-unschlagbares-erfolgs-trio-wird-mit-sandra-staub/feed/ 0
Mindset-Expertin Nana Pfeiffer: Warum manche viel Geld verdienen und manche wenig https://www.miriam-betancourt.de/mindset-expertin-nana-pfeiffer-warum-manche-viel-geld-verdienen-und-manche-wenig/ https://www.miriam-betancourt.de/mindset-expertin-nana-pfeiffer-warum-manche-viel-geld-verdienen-und-manche-wenig/#respond Tue, 11 Jun 2019 16:28:06 +0000 https://www.miriam-betancourt.de/?p=17194 The post Mindset-Expertin Nana Pfeiffer: Warum manche viel Geld verdienen und manche wenig appeared first on Miriam Betancourt.

]]>

The post Mindset-Expertin Nana Pfeiffer: Warum manche viel Geld verdienen und manche wenig appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
https://www.miriam-betancourt.de/mindset-expertin-nana-pfeiffer-warum-manche-viel-geld-verdienen-und-manche-wenig/feed/ 0
Mit einem Onlinekurs mehr Glaubwürdigkeit erzeugen https://www.miriam-betancourt.de/mit-einem-onlinekurs-mehr-glaubwuerdigkeit-erzeugen/ https://www.miriam-betancourt.de/mit-einem-onlinekurs-mehr-glaubwuerdigkeit-erzeugen/#respond Fri, 31 May 2019 07:00:07 +0000 https://www.miriam-betancourt.de/?p=16307 Hier geht es zu Meikes kostenlosem Schnupperkurs

The post Mit einem Onlinekurs mehr Glaubwürdigkeit erzeugen appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
Hier geht es zu Meikes kostenlosem Schnupperkurs

The post Mit einem Onlinekurs mehr Glaubwürdigkeit erzeugen appeared first on Miriam Betancourt.

]]>
https://www.miriam-betancourt.de/mit-einem-onlinekurs-mehr-glaubwuerdigkeit-erzeugen/feed/ 0