Warum Menschen nicht kaufen und was Du dagegen tun kannst - Miriam Betancourt

Warum Menschen nicht kaufen und was Du dagegen tun kannst

Du denkst Menschen kaufen nicht bei Dir, weil sie nicht das Geld für Dein Angebot haben? Lasse Dir sagen, dass das nur ein Grund sein kann und er ist noch nicht einmal der häufigste.
Es gibt eine ganze Reihe. Ich stelle Dir ein paar von acht vor, denen ich häufig begegnet bin.
Wie war das bei Dir, wenn Du in der Vergangenheit etwas wirklich haben wolltest? Hast Du es möglich gemacht, es zu bekommen, auch wenn es auf dem Bankkonto gerade nicht ganz so rosig aussah?
So geht es den meisten Menschen – auch Deinen potenziellen Zielkunden. Wenn sie etwas wirklich wollen, dann setzen sie alles daran, es auch zu kriegen.
Was hält Menschen also wirklich davon ab, bei Dir zu kaufen?

Die häufigsten Gründe:

  • Sie verstehen Dein Angebot nicht.
    Unser Gehirn hat primär die Aufgabe, für unser Überleben zu sorgen. Ist es zu schwierig etwas zu verstehen, ist es schnell wieder weg. Es liebt Klarheit und hasst Verwirrung.

  • Sie verstehen nicht, wie sie von Dir kaufen können.
    Schon wieder zu viel Kalorienverbrauch fürs Gehirn und Dein Kunde ist weg.

    → Die Lösung für beide Gründe: Gute Geschichten, die für Klarheit sorgen, und psychologische Trigger, die den Menschen in die Handlung bringen.

  • Sie haben kein Vertrauen – zu Dir nicht, zu sich nicht (dass sie es auch schaffen umzusetzen) oder zu der ganzen Branche nicht.
    Das ist einer der Hauptgründe, warum ich Menschen erst einmal in einem kostenlosen Strategiegespräch ihre ganz persönlichen Möglichkeiten mit Storymarketing und psychologischen Triggern aufzeige.

    Und auch erst im Gespräch entscheide ich, ob ich Ihnen ein Angebot mache, mit mir weiterzugehen. Das tue ich nur, wenn ich das Potenzial beim anderen sehe und ich davon überzeugt bin, den anderen auch wirklich auf eine andere Stufe zu heben.
  • Ihr Weltsicht ist ganz verschieden von Deiner.
    Da lässt sich nicht viel machen. Da hilft am besten: leben und leben lassen. Deine idealen Kunden sind da draußen – und mit dem richtigen Storymarketing werden sie zu Dir kommen und mit den psychologischen Triggern auch bei Dir kaufen. Dieser Mensch tut es eben nicht.

  • Du hast kein Angebot gemacht.
    Das sehe ich immer wieder. Das läuft dann ähnlich ab wie folgende Szene:

Mann zu Frau: „Ich habe Hunger, Du auch?“

Frau: „Ja, so gar sehr.“

Mann traut sich nicht zu fragen, ob sie mit ihm essen gehen will und sagt …… Nichts! Stattdessen packt er sein Butterbrot aus und lässt sie noch nicht einmal abbeißen.

Das wird wahrscheinlich keine Liebesgeschichte.

Exklusives Webinar

Wie Du mit psychologischen Triggern Herz, Hirn und Geldbörse der Menschen erreichst

Schaue dieses Video an, in dem ich mit ein paar Mythen aufräume …

Du hast die einmalige Chance in diesem Webinar  …

  • zu erfahren, wie Du Emotionen und Verstand Deiner Zielgruppe ansprichst. Denn Kaufentscheidungen treffen wir mit dem Gefühl und nutzen nachher nur den Verstand, um sie zu rechtfertigen

  • die Strategien von Kino-Blockbustern zu nutzen, ohne deren Budget zu haben.

  • Marketingbotschaften klar zu formulieren und dabei Deinen Werten treu zu bleiben.

Wenn Du live dabei bist, bekommst Du noch als Danke schön meine Checkliste mit den acht häufigsten Gründen, warum Menschen nicht kaufen und was Du dagegen tun kannst.

Von | 2018-12-06T16:51:45+00:00 November 28th, 2018|Texte|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar