Was mir ein umgekippter Weihnachtsbaum übers Marketing beibrachte - Miriam Betancourt

Was mir ein umgekippter Weihnachtsbaum übers Marketing beibrachte

Ein umgekippter Weihnachtsbaum hat mir am vergangenen Fest noch einmal viel über Onlinemarketing vor Augen geführt. Oder noch besser gesagt: Er hat mir gezeigt, warum manche Dinge funktionieren und manche eben nicht.

Was war passiert?

Während ich am Nachmittag des Heiligabends in der Küche im Rotkohl rührte, machte es laut krraaaaachhhh  im Wohnzimmer, obwohl keiner im Raum war.

Da war die Bescherung: Der Baum quer im Raum liegend, das Wasser sich über den Boden ergießend, überall Splitter von goldenen gläsernen Weihnachtskugel inmitten von Engeln ohne Flügel und Weihnachtsmännern ohne Köpfe. Dann kamen mein Vater und meine Tochter, liefen mit ihren Schuhen durchs Nass und drückten die Splitter noch mehr in den Boden.

„Wir wollen doch nur helfen“ sagten sie, als ich sie verscheuchte und mit Lappen sowie Kehrblech anrückte.

Zu sehr auf die Deko konzentriert

Was hatte ich falsch gemacht? Nun das Gleiche, was ich am Anfang auch im Onlinemarketing falsch gemacht habe und was ich bei so vielen anderen Onlineunternehmern tagtäglich sehe, nachdem ich es nun besser weiß.

Ich hatte mich zu sehr auf die Dekoration des Weihnachtsbaums konzentriert anstatt für eine gute Basis zu sorgen. Darum war der Baum umgekippt. Da musste noch nicht mal Konkurrenz besser sein.

Und das machen auch ganz viele Menschen bei ihrem Onlinemarketing. Das weiß ich so gut, weil ich früher auch so falsch an die Sache rangegangen bin.

Wir kümmern uns um eine gute Webseite – ohne die Basis für das Angebot zu kennen, mit denen wir Herz, Hirn und Geldbörse der Menschen erreichen…

Wir entwickeln Produkte, ohne die Sehnsucht unserer Zielgruppe anzusprechen…

Wir setzen Facebook-Anzeigen auf, ohne die Menschen neugierig zu machen…

Und und und …

Das sind aber alles wie die goldenen Kugeln an dem Weihnachtsbaum. Sie sind wichtig, aber unnütz, wenn der Baum nicht gut steht.

Warum keiner kauft und eine Lösung

Und wundern uns dann, warum keiner kauft ….oder eben der Weihnachtsbaum umkippt, obwohl wir so schöne Kugeln drangehängt haben. Wir haben halt für keine gute Basis gesorgt. Dabei ist es gar nicht so schwer. Es muss nur gemacht werden.

Na, ja. Aus Schaden wird man klug.

Im Onlinemarketing weiß ich mittlerweile, dass eine gute Geschichte richtig erzählt, die beste Möglichkeit ist, Herz, Hirn und Geldbörsen der Menschen zu erreichen. Denn wir treffen jede Kaufentscheidung emotional.

Ja, Du hast richtig gelesen: JEDE! Wir legen uns nachher nur die Argumente dafür zurecht, um uns zu überzeugen, warum wir die Entscheidung so getroffen haben.

Es gibt noch ein Danke schön

Und wie Du eine Geschichte erzählst, die verkauft, weil sie die Emotionen anspricht, zeige ich in meinem Live-Webinar.

Nach dem Webinar wird Dir unter andere klar sein, warum der Film „Der Nüsse für Aschenbrödel“ so ein Erfolg ist und wie Du die gleichen Prinzipien für den Verkauf von Produkten, Coaching oder auch Informationsangeboten nutzen kannst.

Wenn Du noch nicht angemeldet bist, kannst Du das hier noch tun.

Eine Anmeldung lohnt sich auf jeden Fall, denn es wird eine Aufzeichnung geben.

Für die Live-Teilnehmer gibt es jedoch noch ein zusätzliches Dankeschön. Sie bekommen eine Checkliste mit fünf Ideen, wie Du schnell im neuen Jahr den ersten Umsatz machen kannst.

Jezt hier fürs Live-Webinar “Wie Du Deine Geschichte erzählst, die verkauft” kostenlos anmelden

Schaue dieses Video an um zu erfahren, was der Film “Drei Nüsse für Aschenbrödel” mit Deinem Umsatz zu tun hat …

Du hast die einmalige Chance in diesem Webinar  …

  • die sieben unwiderstehlichen Elemente zu erfahren, die JEDE gute Geschichte hat, damit sie funktioniert.

  • hinter das Geheimnis von Bestsellern und Blockbuster-Kinofilmen zu schauen und es auch für Dich einzusetzen.

  • Dich von Deinen Konkurrenten unverwechselbar abzusetzen und in Deiner Branche mit Deiner ganz eigenen Stimme authentisch hervorzustechen.

  • die volle Aufmerksamkeit Deiner Zielgruppe zu bekommen und sie schließlich von Dir und Deinem Angebot so zu überzeugen, dass der Kauf nur noch eine Formsache ist.

Wenn Du live dabei bist, bekommst Du noch als Danke schön meine Checkliste mit fünf Angebots-Typen, mit denen Du am Anfang des Jahres schon schnell den ersten Umsatz machen kannst.

Von | 2018-12-28T13:27:59+00:00 Dezember 28th, 2018|Texte|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar