fbpx

Wie Du das Rezept der Kino-Blockbuster nutzen kannst

Fakten huschen schnell mal an unserem Gehirn vorbei, doch eine gute Geschichte bleibt meist hängen. Auch wenn die Charaktere, die Handlung, die Zeit und die Orte unterschiedlich sein können, haben doch die meisten guten Geschichten drei  Elemente.  Sind sie vorhanden, steigen die Chancen, Dein Gegenüber wirklich zu fesseln.

Es gibt einen Helden.

Es gibt eine Leitfigur.

Und es gibt eine Reise, auf die sich der Held befindet und auf der er eine Transformation durchlebt. Egal ob dieser Entwicklungsschritt dramatisch oder eher profan anmutet. Egal ob es ein Happy End gibt oder nicht.

Alle Blockbuster haben diese Elemente.  Oft sind sie bei ihnen am offensichtlichsten, aber Du findest sie auch im Tatort am Sonntagabend im deutschen Fernsehen.

Im „Herr der Ringe“ hat der Hobbit Frodo Beutlin seine Gefährten, die ihm zur Seite stehen. Als besondere Leitfigur hilft aber vor allem der Zauberer Gandalf auf der sehr gefährlichen Reise, um den Ring unschädlich zu machen.

Bei Harry Potter durchlebt der Zauberschüler in jeder Folge Entwicklungsschritte. An seiner Seite sind auch Gefährten, seine Freunde Emilia und Ron. Lehrer wirken oft als Leitfigur. Aber die Transformation Harrys durch das Bestehen der Herausforderungen ist ganz klar der rote Faden der Geschichte.

Im Tatort am Sonntag haben wir Zuschauer immer wieder unterschiedliche Kommissare, die einen Fall lösen müssen.  Sie können als eingeschworenes Team auftreten, als einsamer Wolf, als Draufgänger, als merkwürdiger Kauz oder als Unsymphat. Aber sie haben stets Figuren an der Seite, die ihnen helfen, den Fall zu lösen – also von der unbefriedigender Situation eines ungelösten Mordfalls zu einem überführten Täter. Auch das ist eine Heldenreise und sie muss nicht immer in  Phantasiewelten wie „Herr der Ringe“ oder „Harry Potter“ spielen.

Und manchmal endet es dann am Würstchenstand, wie es meist beim Kölner Tatort der Fall ist. Und auch da setzen die Macher etwas ein, was uns Menschen anspricht: Wir wollen Sicherheit. Und wenn es in den vorherigen 90 Minuten auch sehr beunruhigend war, ist nun wieder alles in Ordnung.

Diese Tricks kannst Du in Deinen Emails, in Deinen Facebook-Anzeigen und auf Deinen Verkaufsseiten einsetzen.

Sorge dafür, dass es einen Helden gibt.

Sorge dafür, dass andere Personen an seiner Seite stehen.

Sorge dafür, dass der Held verschiedene Herausforderungen zu bestehen hat, um auf eine höhere Ebene zu gelangen.

Und dafür muss der Held nicht Wüste durchqueren oder Ozena durchwimmen. Er muss auch nicht jeden Sonntag einen Mörder dingfest machen.

Aber es geht immer darum, um auf eine höhere Ebene zu kommen: Sei es als Businesscoach mehr Kunden zu haben, als Übergewichtiger schlank zu werden oder als Familienvater das Geld gut für die Familie anzulegen.

Und wenn Du etwas verkaufen möchtest, sorge dafür, dass es ein Happy End geben kann und das dieses in Zusammenhang mit Deinem Angebot steht.

Leider machen die meisten Emailschreiber aber einen fatalen Fehler. Sie glauben, dass sie der Held in ihrer Geschichte sind.  Das sind sie aber nicht. Dazu später mal mehr.

Du brauchst Unterstützung bei Deinen Texten in Emails, Facebook-Anzeigen oder für Deine Webseite?

Von | 2018-10-11T14:42:27+00:00 September 25th, 2018|Texte|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar